Wandern ist eines der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen in Deutschland – Unser 20% Angebot für fußläufige Sportsfreunde.

Immer mehr Menschen entdecken ihre Begeisterung für das Wandern. Ob allein, mit der Familie, mit Freunden, ob ein längerer Spaziergang im Grünen, Geocaching, Mehrtageswanderungen oder Alpenüberquerung – Wandern ist Lebensgenuss. Manchmal jedoch lässt nach einer Tour der Muskelkater nicht lange auf sich warten oder es bilden sich Blasen an den Füßen. Tipps, wie man dem vorbeugen kann:

Tipp 1: Passende Wanderroute:

Die Tour sollte der Kondition angepasst werden. Wanderanfänger beginnen am besten mit einer leichten Route. Es gilt sich nicht zu überfordern, denn dies steigert das Verletzungsrisiko.

Tipp 2: Wellness für Wanderfüße:

Die Füße haben eine tragende Rolle, deshalb brauchen sie unsere besondere Aufmerksamkeit und eine gute Pflege. Füße lieben ein Fußbad oder wollen gerne mit einer Creme oder Lotion verwöhnt werden. Ob ein anregendes Fußpeeling oder eine wohltuende Massage vor oder nach einer Wanderung wirken Wunder. Wenn Dich die Füße weit tragen und mal kleine Blasen Schmerzen verursachen, hilft ein Blasenpflaster, denn ein normales Pflaster verrutscht leicht und reizt die Haut.

Tipp 3: Energie pur:

Bei Muskelkater helfen Mineralstoffe wie Calcium und Magnesium, damit sich der Körper schnell wieder regeneriert und die geschädigten Muskelfasern heilen. Schon vorbeugend kann Magnesium eingenommen werden. Auch Nüsse liefern bei einer Wanderung schnell Energie.

Tipp 4: Easy going:

Eine leichte Gangart beugt Muskelkater vor. Diese leichte Bewegung kurbelt den Stoffwechsel an und fördert die Durchblutung.

Tipp 5: After walk:

Werden die Waden nach der Wanderung gedehnt, kann dies Muskelkater vorbeugen. Auch wärmende Bäder, Saunagänge oder leichte Bewegung hilft, Muskelverspannungen zu lindern.

* Unser 20%-Angebot gilt für:

  • Blasenpflaster
  • Produkte von Allgäuer Latschenkiefer
  • Bepanthen Wundsalbe
  • Sonnenkosmetik*gültig bis einschließlich 31.10.2020